Vermessungstechniker als Lehrberuf


Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in unserem Betrieb 
und der Berufsschule statt.

Voraussetzungen:

  • mindestens Realschulabschluss
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • zeichnerische Fähigkeit
  • technisches Verständnis

 

Unser Ausbildungsbeauftragter:


Dominik Loy

bewerbungen@ehf-bau.de

Berufsbild:

Der Vermessungstechniker der Fachrichtung Vermessung ermittelt auf unseren Baustellen die Lagen, Höhen und Längen bestimmter Gebiete. Dazu benutzt er besondere Messinstrumente, um so genau wie möglich zu arbeiten. Ein Messinstrument ist beispielsweise die Drohne, mit welcher wir detaillierte Vermessungen unserer Baustellen durchführen. Diese Daten werden zum Beispiel gebraucht, um Bestands- und Abrechnungspläne zu erstellen. Vermessungstechniker/innen sind Fachleute für Geodatenprozesse mit dem Schwerpunkt eigener Datenerhebung (Vermessung) und der Übertragung von Geodaten in die Örtlichkeit. Die Visualisierung von Geodaten oder Kenntnisse von GIS-Systemen und im Geodatenmanagement sind Bestandteile des erlernten Berufes.

Weiterbildung und Aufstiegschancen:

Nach Abschluss deiner Ausbildung hast du zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten:

  • FOS
  • BOS -> Studium (Bereichen Vermessungstechnik, Kartografie, Geotechnologie, usw.)
  • Bautechniker -> Chance als Abrechner oder Bauleiter bei uns tätig zu werden

Die Vergütung für unsere Azubis beträgt seit dem 01.06.2017:

  • Im 1. Lehrjahr 780,00 €
  • Im 2. Lehrjahr 1.013,00 €
  • Im 3. Lehrjahr 1.299,00 €